KölnTourismus GmbH
Unter Fettenhennen 19
Deutschland D-50667 Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Region: Köln mit Umland
Fon:  +49 (221) 30400
Fax:  +49 (221) 30410
Email   ≡  Internet

Anfahrt

Stadtplan

 Seite drucken
 Seite empfehlen
Kategorie: - Erlebnisbäder - Freilichtbühnen - Schwimmbäder - Sport - Theater - Tourist-Info - Typisches - Veranstaltungsservice -
 
 
      Email
      Internet
      Seite empfehlen
      Seite drucken

Anfahrt

Stadtplan

Volksfeste und Märkte
Im Sommer sind auch in Köln die großen Straßenfeste unter freiem Himmel angesagt. Und wenn es ums Feiern geht, sind die Kölner immer und mit ganzem Herzen dabei. Ihre vitale Fröhlichkeit wirkt ansteckend auf Gäste, wie selbst hohe Repräsentanten der Weltpolitik mit freudiger Verwunderung feststellen: Die drei Kölner Gipfeltreffen des Europäischen Rates und der G8-Staaten im Juni 1999 gerieten im öffentlichen Teil zu spontanen Volksfesten mit den Kölnern.
Aber auch bei den zahlreichen anderen – weniger offiziellen, aber dafür alljährlichen – Stadtfesten haben Kölner und Besucher ihren Spaß. Ausgeflippt, mit einem Riesen-Umzug und 750.000 Zuschauern an den Straßen, feiern im Juli – fast schon traditionell – Schwule und Lesben aus ganz Europa ihren „Christopher Street Day“ in Köln. Ebenfalls zum Sommerprogramm gehören die „Kölner Lichter“, die mit einem ausgedehnten Riesen-Feuerwerk den ganzen Rhein illuminieren und hunderttausende begeisterte Zuschauer anlocken.
Bodenständig-kölsch geht es dann wieder zu am „Längsten Desch (=Tisch) vun Kölle“, einem Straßenfest in der Severinstraße, mitten im Herzen der Südstadt. Oder auch bei der „Hänneschen-Kirmes“, die im Mai auf dem traditionellen Eisenmarkt stattfindet.
An besonderen Märkten hat Köln das ganze Jahr hindurch etwas zu bieten: Mindestens sechs Weihnachtsmärkte, Ostereierbörse und Ostermarkt, Weinfeste, Bücher-, Floh- und historische Jahrmärkte finden zumeist im Stadtzentrum statt; die größten Kirmes-Veranstaltungen werden am Deutzer Rheinufer abgehalten.
Es vergeht kaum ein Wochenende, an dem in Köln nicht irgendetwas los ist an öffentlichen Festen. Und die Kölner freuen sich immer über Gäste, die kräftig mit feiern, singen und lachen können.
Sportevents in der Region Köln
Köln als Stadt des Sports und – mehr noch – der Sportwissenschaft genießt Weltruf. Die Deutsche Sporthochschule Köln mit ihren modernsten technischen Einrichtungen zieht zahlreiche in- und ausländische Spitzensportler und Sportlehrer aus aller Welt an, die an ihren 19 verschiedenen Sportinstituten oder an der Trainerakademie forschen, lehren und trainieren. Im benachbarten, neu gebauten Stadion finden seit dem Frühjahr 2004 bis zu 51.000 Fußball- oder Open-Air-Konzert-Fans auf den lichtdurchlässig überdachten Tribünen Platz.
Direkt daneben liegt eines der modernsten Radrenn-Stadien Europas. Ruderer und Kanuten finden ihr Paradies auf der Regattastrecke am Fühlinger See. Liebhaber des Pferdesports zieht es zur Galopprennbahn in Weidenpesch. Die Saison startet mit dem Aufgalopp im März und endet mit der Kölner-Stuten-Meile im November. Klassische Höhepunkte sind hochdotierte Wettbewerbe wie das Mehl-Mülhens-Rennen oder das Oppenheim-Colonia-Union-Rennen.
Neben dem Fifa WM-Stadion eröffnet auch die Kölnarena im Kölner Sportleben neue Dimensionen: Internationale Events wie Welt- und Europameisterschaften, Box- und Tennisturniere mit den hochbezahlten Stars locken bis zu 18.000 Zuschauer in das riesige Oval. Außerdem füllen Basketball-Spitzenspiele von RheinEnergie Koeln und Eishockeyspiele der Kölner Haie (KEC) die Zuschauerränge der Kölnarena.
Zu den absoluten Highlights des Kölner Sportlebens gehört der Ford Köln Marathon, der jährlich Anfang Oktober tausende begeisterte Läufer rund um und quer durch die Stadt führt. Das Deutsche Sport- und Olympiamuseum zeigt die Geschichte und Höhepunkte des internationalen und deutschen Sportgeschehens seit der Antike. Mit seiner außergewöhnlichen Sammlung und zahlreichen Veranstaltungen spiegelt es die herausragende Bedeutung der Sportstadt Köln.
Wellness
Wer nach einem anstrengenden Büro- oder Messetag etwas für seine Fitness tun oder einfach entspannen und die Seele baumeln lassen will, findet ein breites Angebot in der Rhein- und Sportmetropole. Römisch inspirierte Badekultur in stilvollem Thermen-Ambiente, Saunen und Pools, Felsengrotten, Brandungswannen oder ein orientalisches Rasulbad in eleganten oder sportlichen Wellness-Einrichtungen, Health und Fitness Clubs und Beauty Farms: was immer der Gast wünschen mag an phantasievollen und luxuriösen Verwöhn-Angeboten, ist in Köln zu genießen – in vielen Hotels ebenso wie in öffentlichen Thermen. Herausragend sind hier sicherlich die „Claudius Therme“ und das „Neptunbad“, die „Mauritius Therme“ oder die Beauty- und Wellnesseinrichtungen im Hotel Savoy, im Schloßhotel Lerbach sowie im Grandhotel Schloss Bensberg. Wer Badespaß für die ganze Familie sucht, findet ganzjährig im „Aqualand“ im Kölner Norden, im Kürtener „Splah“, im „CaLevornia“ in Leverkusen und im „Mediterana“ in Bergisch Gladbach großzügige Bäder, an denen nicht nur die Kids ihre helle Freude haben bei Wildwasserspielen in nassen Erlebnislandschaften. Modern präsentiert sich auch das „Agrippabad“ im Herzen Kölns: Auf mehreren Ebenen finden kleine und große Besucher hier alles, was eine moderne Sauna-Wasser-Erlebnislandschaft nur bieten kann.
TV-Shows
Äußerst lebendig hat sich die Kölner Comedy- und Kleinkunst-Szene im Dunstkreis der TV- und Radioanstalten entwickelt: Von Jürgen Beckers etablierten „Mitternachtsspitzen“ aus dem stilvollen Alten Wartesaal im Hauptbahnhof über die Improvisations-Comedy „Schillerstraße“ bis zur „Wochenshow“ wird alles live in der Medienstadt Köln produziert – und Zuschauer sind immer willkommen!
Dabei werden in „Zimmer frei“ Wohnungs-Probleme gelöst und VIPs auf ihre WG-Tauglichkeit getestet; Kölner Waschsalons vorgestellt, wenn in „Night Wash“ stand up-Comedians ihre Talente ausprobieren oder die besten Rezepte im „Kochduell“ erprobt. Zum absoluten Highlight hat sich seit einiger Zeit „Wer wird Millionär?“ gemausert: Millionen Zuschauer verfolgen regelmäßig die wöchentliche Quizstunde, bei der, wie nun amtlich bestätigt wurde, Nicht-Akademiker durchschnittlich besser abschneiden als Professoren und Doktoren…
Einen umfassenden Überblick über Serien, Sender, Studios, Sets und Stars in Köln bietet die TV-Map, erhältlich bei KölnTourismus.
Musik
Als Musikstadt genießt Köln seit langem einen internationalen Ruf – und das vor allem, weil Musik aller Epochen und Stilrichtungen auf hohem Niveau erklingt und auch über traditionelle Grenzen hinweg künstlerisch fruchtbare Begegnungen gesucht werden. Das kräftig pulsierende Herz dieser Kölner Musikkultur ist die Philharmonie, die 2000 Besuchern Platz bietet. Sie präsentiert neben den beiden Hausorchestern, Gürzenich-Orchester und WDR Sinfonieorchester Köln, weltberühmte Orchester, Kammerensembles, Chöre und Solisten. Der Traditionssender WDR fördert mit beständigem Engagement gerade junge Künstler und Ensembles, von denen einige wie Musica Antiqua oder Concerto Köln zu festen Größen im europäischen Kulturbetrieb aufgestiegen sind. Das große, moderne Opernhaus bietet ein volles Repertoire mit Werken der klassischen und romantischen Opernliteratur genauso wie mit zeitgenössischen Arbeiten. Hochkarätiger Jazz und experimentelle Musik finden im „Stadtgarten“ und anderen Szene-Spots ihr Publikum – auch hier oft begleitet von den Kameras und Mikrofonen der in Köln produzierenden Sender: WDR, RTL, VOX, VIVA, Deutschlandradio sowie die Lokalsender Radio Köln und RPR. In der populären Musik ist Kölsch-Rock seit fast zwei Jahrzehnten – vor allem durch den bahnbrechenden Erfolg der Gruppe BAP – zu einem Markenzeichen geworden, unter dem sich nun viele junge Gruppen sammeln und Neues ausprobieren.
Theater
Aus vielen Gründen darf Köln sich eine äußerst lebendige Theaterstadt nennen: In dieser Stadt stehen weit über 60 Theater und freie Gruppen jeden Abend auf den Brettern. Darüberhinaus gibt es eine Reihe ganz besonderer Events.
Im Sommer präsentieren die städtischen und freien Bühnen im „Theaterbummel“ an einem Samstag ihre Ensembles und Produktionen für die neue Spielzeit mitten im Einkaufstrubel der Schildergasse. Theatre meets shopping!
Im Oktober verwandelt die „Kölner Theaternacht“ ganz Köln in ein einziges großes Theater: bis zum frühen Morgen wird in rund 40 Theaterhäusern pausenlos gespielt und ca. 5.000 Besucher werden mit Shuttle-Bussen von Bühne zu Bühne gebracht.
Im Dezember wird jeweils der „Kölner Theaterpreis“ an eine herausragende Produktion der privaten Szene verliehen.
Großstädtisches Repertoiretheater bieten die Oper und das Schauspielhaus am Offenbachplatz mit den zusätzlichen Spielstätten Schlosserei und Halle Kalk.
Dramen der Weltliteratur wie zeitgenössische Stücke und Experimente bieten jedoch auch die vielen privaten Bühnen und freien Gruppen. Die Palette reicht von unterhaltsamem Boulevard, wie z.B. im „Theater am Dom“ über Kabarett wie im „Senftöpfchen“ und der „Comedia Colonia“ bis zu Klassikern wie sie z.B. die freie Gruppe „c.t.201“ regelmäßig bietet.
Einige Häuser, wie das „Theater am Sachsenring“ oder die „Studiobühne Köln“ bieten regelmäßig auch internationale Festivals und fremdsprachiges Programm.
Wer dem urkölschen Humor nachspüren möchte, der besucht entweder das „Volkstheater Millowitsch“, das vielen Fernsehzuschauern zum Begriff geworden ist: Die Familie Millowitsch spielt in der sechsten Generation seit 1848 in Köln Theater. Oder er ergattert eine der – zugegeben schwierig zu bekommenden – Karten für das Kölner „Hänneschen“, eines der wenigen deutschen Stockpuppentheater.
Kölner Lichter / Weihnachtsmärkte
Kölner Lichter
Unter jährlich wechselnden Mottos wird das größte musiksynchrone Höhenfeuerwerk Deutschlands auf einem 120 Meter langen Schiff zwischen der Altstadt und dem Deutzer Ufer entzündet. Dies ist, gegen 23.30 Uhr, der Höhepunkt des Spektakels, das schon zuvor mit rund 50 leuchtenden Schiffen und hunderttausenden von Lichtern im Publikum einen Festschmaus für die Augen bietet. Ab nachmittags wird bereits auf beiden Seiten des Rheins ein Bühnenprogramm übertragen. Wer ohne Gedränge die beste Sicht genießen möchte, sollte sich frühzeitig um Karten auf der Hohenzollern-Terasse Altstadt oder der Tribüne bemühen.

Termine:
29. Juli 2006 (ausverkauft)
14. Juli 2007
12. Juli 2008


Weihnachtsmärkte
Vorweihnachtlicher Zauber liegt über der Kölner Innenstadt, wenn die sechs Weihnachtsmärkte ihre Tore öffnen. Jeder von ihnen besitzt eine eigene Note – auch im Warenangebot. Weihnachtsmusik, Kunsthandwerk, Spielzeug, Christbaumschmuck und der Duft der Weihnachtsbäckereien verbreiten eine stimmungsvolle Atmosphäre. Und nicht nur Kinderaugen strahlen, wenn Zinngießer, Kranzbinder und Glasbläser ihre Kunst vorführen und der Duft von Glühwein, heißen Maronen und Lebkuchen in die Nase steigt. Die weihnachtliche Stimmung lockt alljährlich viele Millionen Besucher in die Domstadt. Neben den vier großen Märkten am Dom, auf dem Alter Markt, dem Rudolfplatz und dem Neumarkt eröffnet das Schokoladenmuseum direkt am Museum in der Adventszeit einen „Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt“ und die Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt liegt mit einem schwimmenden Weihnachtsmarkt vor den Toren der Altstadt. Dazu kommen weitere Weihnachtsmärkte in einigen Stadtteilen. Rechtzeitig zur Adventszeit veröffentlicht KölnTourismus einen Informationsprospekt, in dem alle Weihnachtsmärkte mit ihren Öffnungszeiten zu finden sind. Es werden darüber hinaus auch Packages mit Übernachtungsmöglichkeiten angeboten.

Termine: 23. Nov. - 23. Dez. 2006 (außer Totensonntag)
Christopher Street Day / Ford Köln Marathon
CSD
Köln steht für Lebensfreude, multikulturelle Vielfalt, Toleranz und Optimismus. „Jede Jeck es anders“ und „Levve un levve losse“. Ob hetero oder homosexuell – Frauen- und Männerpaare gehören in Köln selbstverständlich dazu. Seit Jahren hat sich Köln als eines der europäischen Zentren für schwul-lesbischen Lifestyle etabliert. In kaum einer anderen deutschen Metropole findet sich eine so gut entwickelte Infrastruktur schwul-lesbischer Angebote. So ist die Rheinmetropole auch und gerade unter Lesben und Schwulen eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Einmal jährlich findet der ColognePride statt, an dessen Abschlusskundgebung, der CSD-Parade, Schwule und Lesben vor rund einer Million Besuchern für Gleichberechtigung demonstrieren. KölnTourismus veröffentlicht die Broschüre „Out in Cologne – die schwul-lesbischen Seiten“, die über das vielfältige Angebot informiert.

Termine: 14.-16. Juli 2006


FORD Köln Marathon
Ein sportliches Highlight bietet jedes Jahr der FORD Köln Marathon. Aktuell besteht die Möglichkeit, ein ganzes „Marathon-Package“ zu buchen. Ziel dabei ist, den Erlebniswert des Marathons zu steigern. Die Packages können von den Läufern individuell zusammengestellt werden. Neben dem Hotel können zusätzlich eine Kölner WelcomeCard, Museumsbesuche oder Wellness-Gutscheine gebucht werden. Damit soll die Destination Köln auch für Freunde und Verwandte der Läufer attraktiver werden.

Termine: 7./8. Oktober 2006


Wir sprechen folgende Sprachen:
deutsch, englisch, französisch, spanisch

Kontakt / Impressum:
KölnTourismus GmbH
Unter Fettenhennen 19 - D-50667 Köln
Tel: +49 (221) 30400   Fax: +49 (221) 30410
Email   ≡  Internet

AnfahrtStadtplan

Für die Richtigkeit der gezeigten Texte und Fotos ist der Eintragende zuständig. Als Nutzer dieser Webseite erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten für statistische Auswertungszwecke bzw. für Marketingzwecke gespeichert werden.